Wasser

Die Gäuwasserversorgung stellt der Gemeinde Neustetten Eigenwasser und bezogenes Fremdwasser der Bodenseewasserversorgung im Verhältnis 50:50 zur Verfügung. Die Gemeinde Neustetten bezieht ihr Trinkwasser für die Neustetter Haushalte ausschließlich von der Gäuwasserversorgung.

Der durchschnittliche Wasserbezug beträgt circa 210.000 Kubikmeter/Jahr. Die Abgabe an die Haushalte und an die Gewerbetreibende betrug in den vergangen Jahren rund 195.000 Kubikmeter/Jahr. Durchschnittlich gehen somit jährlich rund 15.000 Kubikmeter an sauberem Trinkwasser durch Schäden am Verteilungsnetz verloren.

Diese Schäden an den Verteilungs- und Anschlussleitungen verursachen hohe Kosten. Auch sind Wasserrohrbrüche mit Folgeschäden wie Unterspülungen an den Straßen und mit Versorgungsausfällen verbunden. Werden Schäden an Wasserrohrleitungen frühzeitig erkannt, können größere Kosten vermieden werden. Um bereits im Vorfeld reagieren zu können, wurden in den vergangenen Jahren an allen Hochbehältern so genannte Durchflussmesser eingebaut, an denen die Wasserabgabemengen registriert werden. Probleme bereitet jedoch oftmals die genaue Leckortung der Schadstellen. Hier arbeiten die Mitarbeiter des Bauhofs mit den Stadtwerken Rottenburg und mit Fachunternehmen zusammen.

Um kostengünstig Hilfe leisten zu können, bitten wir Sie darum, festgestellte Schäden an den Verteilungsanlagen umgehend zu melden.

Sollten Sie weitere Fragen zur Wasserversorgung in Neustetten haben, steht Ihnen die Gemeindeverwaltung zur Verfügung. 

Kontakt bei Schäden an Wasserleitungen:
Telefon 07472 9365-0

Wasserhärtegrad & Trinkwasseruntersuchung

Das Trinkwasser unterliegt ständigen Kontrollen. Der aktuelle Härtegrad wird mit 17,5 °dH angegeben. Nähere Information zur Wasserqualität und Befunde finden Sie auf der Homepage des Zweckverbandes Gäuwasserversorgung.

Gebühren

Informationen über die Höhe des Wasserpreises und der Grundgebühr für den Wasserzähler erhalten Sie aus unserer Wasserversorgungssatzung (PDF).

Umzug

Bei Zu- oder Wegzug melden Sie uns bitte Ihren aktuellen Zählerstand samt Zählernummer. So ist gewährleistet, dass eine korrekte Jahresabrechnung erstellt werden kann.