Neuigkeit

Maßnahmen in der Gemeinde


Sanierung/Umbau Aussegnungshalle Remmingsheim
 
Am Montag, 04.06.2018 wurde mit den Sanierungs-/Umbauarbeiten an der Aussegnungshalle auf dem Friedhof Remmingsheim begonnen. Die Bauzeit wurde vom Architekturbüro mit rd. 6 Monaten veranschlagt.
 
Während der Bauzeit können auf dem Friedhof Remmingsheim aus verschiedenen Gründen in der Regel bei Beerdigungen keine Trauerfeiern durchgeführt werden. Es besteht die Möglichkeit, die Trauerfeier in der Evangelischen Kirche abzuhalten.
 
Die Organisation und die Durchführung einer Trauerfeier muss während der Bauzeit bei einem gemeinsamen Gespräch mit dem jeweiligen Bestattungsunternehmen, der Kirchengemeinde und der Gemeindeverwaltung abgestimmt werden.
 
Einbau einer neuen Beregnungsanlage für die beiden Rasenspielfelder und Sanierung des Hauptspielfeldes (Sportgelände „Hauser Täle“)
 
Anfang Mai 2018 wurde begonnen, bei den beiden Rasensportplätzen im Sportgelände „Hauser Täle“ eine neue Beregnungsanlage einzubauen. Zudem wird das Hauptspielfeld zur Verbesserung der Platzqualität mit dem sogenannten „Koro-Renovationssystem“ saniert. Die Vorarbeiten wurden in Eigenleistung vom SV Neustetten durchgeführt. Die Fa. Garten Moser und die Fa. Pröhl wurden mit den weiteren Leistungen beauftragt.
 
Die beiden Beregnungsanlagen wurden bereits eingebaut. Die Fa. Garten Moser wird in dieser Woche noch die Rasentragschicht aufbringen und den neuen Rasen ansähen. Die Fa. Garten Moser wurde auch mit der Fertigstellungspflege beauftragt.
 
Das Hauptspielfeld kann dann voraussichtlich zur neuen Saison 2018/2019 wieder genutzt werden.

Neubau einer Kinderbetreuungseinrichtung in Remmingsheim
 
Zur Schaffung weiterer Kinderbetreuungsplätze wird auf dem Grundstück Wettestraße 19 in Remmingsheim eine neue Kinderbetreuungseinrichtung in Holzbauweise erstellt.
 
Die ersten Gewerke (Bodenplatte und Zimmermannsarbeiten) wurden bereits ausgeschrieben und vergeben.
 
Die Arbeiten werden Mitte Juli 2018 beginnen.
 
Sofern sich keine Bauverzögerungen ergeben, soll die neue  Einrichtung zum Kindergartenjahr 2019/2020 in Betrieb gehen.
 
Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses mit Arztpraxis in Remmingsheim
 
Gemeinsam mit der Kreisbaugesellschaft Tübingen errichtet die Gemeinde Neustetten auf dem Grundstück Hauptstraße 11/Gartenstraße 41 in Remmingsheim ein Wohn- und Geschäftshaus mit Arztpraxis. Die baurechtliche Genehmigung für diese Vorhaben wurde erteilt.
 
Derzeit werden Angebote für die ersten Gewerke eingeholt, woran sich dann Bietergespräche anschließen.
 
Die Auftragsvergabe und auch der Baubeginn sollen zeitnah erfolgen.
 
Sanierung der Kindergärten Nellingsheim und Wolfenhausen
 
Am Kindergarten Nellingsheim und am Kindergarten Wolfenhausen sollen im Jahr 2018 umfassende Sanierungsarbeiten durchgeführt werden.
 
Sämtliche Arbeiten wurden entsprechend ausgeschrieben und bereits vergeben.
 
Die Arbeiten sollen zu Beginn der Sommerferien aufgenommen und innerhalb von rd. 5 Wochen zum Abschluss gebracht werden.
 
Zum Kindergartenjahr 2018/2019 soll dann im Kindergarten Nellingsheim eine weitere Gruppe in Betrieb gehen.
 
Auch im Kindergarten Wolfenhausen wird voraussichtlich im Jahr 2019 eine weitere Kinderbetreuungsgruppe benötigt werden.  
 
Optimierung des öffentlichen Kanalnetzes in Remmingsheim
 
Im Jahr 2018 wird der 3. Bauabschnitt zur Optimierung des Kanalnetzes in Remmingsheim umgesetzt.
 
Die Aufträge wurden von der Gemeinde ausgeschrieben und vergeben.
 
Die Fa. HST wird in rund 40 Kanalschächten Gerinneabdeckungen zur Verbesserung der Hydraulik anbringen. Die Fa. Flammer wurde mit dem Einbau von Drosselorganen und dem Austausch von Kanalhaltungen beauftragt.
 
Die Arbeiten sollen nach den Sommerferien aufgenommen und noch in diesem Jahr zum Abschluss gebracht werden.
 
Bauliche Entwicklung der Gemeinde Neustetten
 
Der Gemeinderat der Gemeinde Neustetten hat in der öffentlichen Sitzung am 29.01.2018 über die zukünftige Wohnbaulandentwicklung in unserer Gemeinde und ihrer Ortschaften beraten.

Nachdem die Gemeinde keine gemeindeeigenen Baugrundstücke mehr hat, hat der Gemeinderat sich einstimmig dafür ausgesprochen, dass nach Möglichkeit in allen drei Ortsteilen neue Baugebiete entwickelt werden sollen.
 
In Remmingsheim soll zudem das Gewerbegebiet „Hauser Feld“ erweitert werden. Hier hat der Gemeinderat bereits den Aufstellungsbeschluss gefasst.
 
Im Hinblick auf die Wohnbauentwicklung hat die Verwaltung die ersten Gespräche mit den betroffenen Grundstückseigentümern geführt. Bis auf wenige Ausnahmen besteht seitens der Grundstückseigentümer die generelle Bereitschaft, die Grundstücke an die Gemeinde zu veräußern.
 
Derzeit werden von der Verwaltung die weiteren Verfahrensschritte (Kaufverträge, Bebauungsplan, etc.) zur weiteren Beratung und Beschlussfassung im Gemeinderat vorbereitet.