Neuigkeit

Räumung von Schnee


Räum- und Streupflicht


Für den bevorstehenden Winter möchten wir im Interesse der Fußgänger und Verkehrsteilnehmer folgende wichtige Hinweise an alle Straßenanlieger geben zur Räum- und Streupflicht geben.
 
Nach der Streupflicht-Satzung der Gemeinde Neustetten sind zur Beseitigung von Schnee und Eisglätte die Straßenanlieger verpflichtet, die an einer Straße liegen oder von ihr eine Zufahrt haben. Bei einseitigen Gehwegen sind nur diejenigen Straßenanlieger verpflichtet, auf deren Seite der Gehweg verläuft. Falls Gehwege auf keiner Straßenseite vorhanden sind, sind entsprechende Flächen in einer Breite von 1 Meter am Rande der Fahrbahn zu räumen und zu streuen.
 
Zum Bestreuen ist möglichst abstumpfendes Material wie Sand, Splitt oder Asche zu verwenden. Der Einsatz von Streusalz ist so gering wie möglich zu halten.
 
Es reicht aus, Gehwege und gemeinsame Geh- und Radwege auf einer Breite von mindestens 1 Meter Breite zu räumen. Die vor den Grundstücken frei geräumten Flächen müssen allerdings durchgehend begehbar sein. Für jedes Hausgrundstück muss außerdem mindestens 1 Meter breiter Zugang zur Fahrbahn freigehalten werden.
 
Die Verpflichtung zum Winterdienst beginnt schon recht früh: Werktags müssen Gehwege bis 7:00 Uhr, sonn- und feiertags bis 8:00 Uhr geräumt und gestreut sein.
 
Wenn es während des Tages nochmals schneit oder es durch Niederschläge wieder glatt wird, müssen die Gehwege vor dem Grundstück unter Umständen erneut geräumt oder gestreut werden. Diese Pflicht endet erst um 20:00 Uhr.
 
Die o.g. Regelungen gelten für sämtliche Grundstücke im Innenbereich, also auch für Gartengrundstücke und unbebaute Baugrundstücke.